• Termine

    Aug
    22
    Do
    19:00 Ausbildung @ Gerätehaus
    Ausbildung @ Gerätehaus
    Aug 22 um 19:00 – 21:00
    Dienstplan 2017
    Sep
    5
    Do
    19:00 Ausbildung @ Gerätehaus
    Ausbildung @ Gerätehaus
    Sep 5 um 19:00 – 21:00
    Dienstplan 2017
  • Anmeldung für unseren Newsletter

    Liste(n) auswählen:

  • Bildergalerie

Gamstädt, 16.07.2005, Geschafft,die Roten können doch noch siegen!

17.08.06 (Wettkampf)

Nachdem es beim Stadtpokal bereits einen Aufwärtstrend zu verzeichnen gab, gelang uns in Gamstädt der erste Saisonsieg.

aufstellalt

 

1. Sommer, M.
2. Reif, S.
3. Koch, D.
4. Eberlei, M.
5. Hildebrandt, H.
6. Meyer, Ch.
7. Hildebrandt, K.

 

Pumpe: DDR TS 8

 
 


In der Wertung der DDR–Pumpen konnten wir uns in einem engen Kampf mit 0,08sec. Vorsprung durchsetzen. Im für uns wohl aussichtslosen Finallauf um den Wanderpokal hatten wir dann das Glück auf unserer Seite und sicherten uns den vierten Pokalsieg in Gamstädt.
Beim Nessetalpokal wurde, wie bereits in den letzten Jahren, in einer DDR–Pumpenwertung und einer Wertung mit neuen Pumpen gestartet. Die Sieger der beiden Wertungen liefen dann im Finallauf um den Wanderpokal mit einer gestellten Pumpe.
In der Wertung der alten Zweitakter setzten wir uns bereits im ersten Lauf mit einer Zeit von 30,29sec. an die Spitze (auch wenn Maikie wieder mal den Saugkorb erst beim zweiten Versuch kuppeln konnte). Tröchtelborn allerdings lag mit 30,34 sec. nur 0,08sec. hinter uns.
Im zweiten Durchgang starteten wir, sowie Tröchtelborn, auf der Bahn mit den schlechteren Zielgeräten. Dies sollte sich auch auf die Zeiten auswirken. Die Gothaer erreichten 33,95sec., wir lediglich 32,73sec. . Nun lag es an Kleinrettbach, denn die starteten auf Bahn zwei. Diese Bahn mit den besseren Zielgeräten und ein tadelloser Lauf ließen uns noch einmal Zittern. Mit Hand stoppten wir eine Zeit um die 30sec., also hieß es warten auf die offizielle Zeit. Gespannt warteten wir, bis erlösende 30.86sec. durchgesagt wurden. Der Sieg in dieser Wertung war uns nun sicher.
In der Wertung neue Pumpen qualifizierte sich Gamstädt 1 mit sensationellen 24,34 sec. für den Finallauf.
Also nur knapp über unserer Bestzeit von24,15sec. aus dem letzten Jahr.
Sie verwiesen damit Stelzendorf (25,91sec.) und Gamstädt 2 (28,09sec.) auf die Plätze.
Im Finallauf um den Nessetalpokal sollte es dann noch eine kleine Überraschung geben. Wir hofften zwar das Gamstädt keinen hundert prozentigen Lauf hinlegte und wir sie somit hätten schlagen können.
Doch sie brachten uns in eine ungewohnte Position. Kurz nach dem Start verlor einer der Wettkämpfer seinen Koppel. Der Wettkampfrichter bewies ein gutes Auge und hob die rote Fahne. Diese Disqualifikation hieß für uns nur noch fehlerfrei nach vorn kommen und nicht selbst Disqualifiziert werden.
Also ging es nach dem Dschungelbuchmotto:
,, Probier´s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit…“.
Gesagt getan liefen wir vom Start verzögert los um einen Fehlstart zu vermeiden. Auch die Pumpe lief nur auf Halbgas. Erst als alles sicher war und die Männer an den Strahlrohren auf ihren Positionen saßen wurde Gas gegeben. Zu unserer Überraschung wurde es sogar noch eine Zeit von 28,24sec.

Nun wollen wir die neue Euphorie dieses erlösenden Sieges mit in die nächsten Wettkämpfe nehmen und damit die Jahresstatistik verbessern.Jetzt geht’s aber erstmal ab zur Gartenparty – wer uns kennt weis was das heißt.

PS: „Probier´s mal mit Gemütlichkeit…“



Männer:
Platz
Mannschaft
Pumpe
1. Lauf
2. Lauf
Bestzeit
Wanderpokal
Durchschn.
Abstand
1
Gamstädt 1
neu
29,06
24,34
24,34
Disqualifiziert
26,70
0,00
0,00
2
Stelzendorf
neu
29,66
25,91
25,91
27,79
1,57
1,57
3
Gamstädt 2
neu
36,03
28,09
28,09
32,06
3,75
2,18
4
Lengefeld
neu
28,19
28,16
28,16
28,18
3,82
0,07
5
Tüttleben
neu
28,43
28,40
28,40
28,42
4,06
0,24
6
Vehra
neu
29,58
29,58
29,58
5,24
1,18
7
Großwelsbach
neu
35,52
33,22
33,22
34,37
8,88
3,64
8
Oelsnitz
neu
33,90
34,56
33,90
34,23
9,56
0,68
9
Silberhausen
neu
73,42
34,11
34,11
53,77
9,77
0,21
10
Warza
neu
36,38
37,27
36,38
36,83
12,04
2,27
1
Frienstedt
alt
30,29
32,73
30,29
28,24
31,51
0,00
0,00
2
Tröchtelborn
alt
30,37
33,95
30,37
32,16
0,08
0,08
3
Kleinrettbach
alt
33,63
30,86
30,86
32,25
0,57
0,49
4
Wittgendorf
alt
33,72
34,19
33,72
33,96
3,43
2,86
5
Grabsleben
alt
39,03
37,92
37,92
38,48
7,63
4,20
6
Sülzenbrücken
alt
48,50
48,09
48,09
48,30
17,80
10,17
Frauen:
Platz
Mannschaft
Pumpe
1. Lauf
2. Lauf
Bestzeit
Wanderpokal
Durchschn.
Abstand
1
Vehra
neu
36,91
54,87
36,91
45,89
0,00
0,00
2
Gamstädt
neu
38,40
37,14
37,14
37,77
0,23
0,23
3
Großwelsbach
neu
38,98
40,24
38,98
39,61
2,07
1,84

Kommentare sind geschlossen.