• Termine

    Aug
    22
    Do
    19:00 Ausbildung @ Gerätehaus
    Ausbildung @ Gerätehaus
    Aug 22 um 19:00 – 21:00
    Dienstplan 2017
    Sep
    5
    Do
    19:00 Ausbildung @ Gerätehaus
    Ausbildung @ Gerätehaus
    Sep 5 um 19:00 – 21:00
    Dienstplan 2017
  • Anmeldung für unseren Newsletter

    Liste(n) auswählen:

  • Bildergalerie

Waidmühlpokal Pferdingsleben, 10.06.2006 – Mit dem Glück des tüchtigen zum Ziel

22.08.06 (Wettkampf)

Nach einem Jahr Pause steht der Waidmühlpokal zum zehnten Mal in unserer Pokalwand und wir erreichten unser Ziel die Ära Frienstedt in Pferdingsleben weiterleben zu lassen.Aufstellung klein(2)

1. Eberlei, M.
2. Sommer, M.
3. Plock, Ch.
4. Olt, M.
5. Koch, D.
6. Hildebrandt, K.
7. Hildebrandt, H.
Pumpe:
DDR TS8


In einem bis zuletzt spannenden Wettkampf – der übrigens unser 130. war – konnten wir uns vor Leina und Kleinrettbach durchsetzen und unseren 55. Sieg einfahren. Nur acht Mannschaften fanden den Weg nach Pferdingsleben doch diese acht lieferten sich einen engen Kampf. Im ersten Lauf legten die Hausherren eine Zeit von 32sec. vor, die auch in den folgenden Läufen des ersten Durchgangs nicht geschlagen wurde. Als wir im dritten Lauf an den Start gingen waren wir guter Dinge. Die Mannschaft startete in einer geübten Besetzung, auch die letzten Trainingseinheiten brachten Sicherheit und eine Zeit von 32sec. war schlagbar. Dann sollte doch ein Fehler passieren. Michael rutschte beim Eintauchen des Saugkorbesselbiger aus der Hand. Dies kostete wichtige Sekunden und wir kamen mit 32.20sec knapp hinter Pferdingsleben auf Platz Zwei. Im zweiten Durchgang konnten sich die Platzherren nicht verbessern. In Folge dessen setzte sich Leina vorerst mit 31,2sec. an die Spitze. Nun ging es für uns an den Start. Wir waren etwas nervöser als im ersten Durchgang denn jetzt hieß es alles oder nichts. Diesmal Schien alles zu funktionieren, der Saugkorb kam pünktlich ins Wasser, alle kamen schnell von der Palette, das Wasser fand rechtzeitig seinen Weg und nach 22sec. hatte das erste Rohr Wasser. Da hörte der pannenfreie Lauf schon auf. Auf der rechten Strahlrohrseite war ein Knick im C-Schlauch und das Wasser kam erst nach 25 sec. am Rohr an. Im Folgenden waren es die Zielgeräte die den Lauf zusätzlich verlängerten. Auf unserer Bahn waren die Zeiten beim Spritzen bis zu fünf Sekunden langsamer. Dies traf auch uns und wir zielten etwa 9sec. Am Ende sollte es jedoch reichen. Mit 31,1sec. und somit 0,1 Sekunden Vorsprung verdrängten wir Leina auf den zweiten Rang. Im letzten Lauf starteten Kleinrettbach und Vorjahressieger Tröchtelborn. Beide Teams sind noch einmal für eine Siegerzeit gut. Auf den ersten Blick sieht es bei beiden nach einem guten Lauf aus. Nun hieß es auf die offizielle Zeit zu warten. Mit 31,5sec von Kleinrettbach und 31,8 sec. von Tröchtelborn erlöste uns der Sprecher von der Ungewissheit. Und wir konnten nach einem Jahr Unterbrechung den Waidmühlpokal zum zehnten Mal in Empfang nehmen. Da es unser erster Sieg im laufenden Jahr war wurde anschließend bis tief in die Nacht gefeiert und wer uns kennt weis wie das aussieht. 😉


 


 

Waidmühlpokal 10.06.2006
Platz
Mannschaft
Pumpe
1. Lauf
2. Lauf
Bestzeit
Durchschn.
Abstand
1
Frienstedt
alt
32,70
31,10
31,10
31,90
0,00
0,00
2
Leina
alt
49,00
31,20
31,20
40,10
0,10
0,10
3
Kleinrettbach
alt
34,00
31,50
31,50
32,75
0,40
0,30
4
Tröchtelborn
alt
41,00
31,80
31,80
36,40
0,70
0,30
5
Pferdingsleben
alt
32,10
32,00
32,00
32,05
0,90
0,20
6
Waltersleben
alt
36,90
33,10
33,10
35,00
2,00
1,10
7
Grabsleben
alt
37,10
44,10
37,10
40,60
6,00
4,00
8
Molschleben
alt
58,50
43,50
43,50
51,00
12,40
6,40

Kommentare sind geschlossen.